1945

  • Gründung des Einmann-Betriebs „Maleratelier Barizzi“ an der Molkenstrasse im Zürcher Kreis 4 durch Roberto Barizzi sen.
  • Umzug in eine grössere Werkstatt an der Kernstrasse
  • Aufbau eines einfachen Spritzwerks

1956

  • Schriftenmalerarbeiten (City-Guide-Kästen, Ford-Ovalleucht-Reklamen, BP-Tankstellensignete, Eschler-Urania-Signete, lackieren und linieren von Fahrrädern (u.a. Ferdi Kübler) und Motorrädern (u.a. Luigi Taveri)

1972

  • Eintritt von Roberto Barizzi jun.
  • Umzug in neues Domizil im Zollikerberg
  • Weiterentwicklung zum Generalanbieter in Sachen applizierter Farbe

1976

  • Umzug in neues Domizil in Zumikon
  • Industrialisierung und stetige Kapazitätserweiterung des Lackierwerks

1984

  • Einführung der Sandstrahltechnik

1989

  • Einführung der Pulverbeschichtungs-Technologie

2000

  • Bau und Bezug eines neuen Domizils in Fehraltorf
  • Weiterführung der Rationalisierung
  • Umbau zum flexiblen Partner für Metallbaubetriebe und Schlossereien, Schreiner und Möbelbauer, sowie für Lackierarbeiten aller Industriezweige

2002

  • Ausgliederung der Baumalerei
  • Konzentration auf die Kernkompezenz Pulverbeschichtungs- und Nasslackierung

2003

  • Eintritt von Alessandro Barizzi als 3. Generation

2012

  • Geschäftsübernahme durch Alessandro Barizzi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s